AKTION C.5 – Optimierung vom integrierte Monitoring des Braunbären bezüglich seines Erhaltungszustandes auf Populationsniveau

Ein Verständnis von Populationsparametern (Populationsgröße, Geschlechterverhältnis, Reproduktions- und Mortalitätsraten, räumliche Ausdehnung) und ihre zeitliche Dynamik sind ein Grundpfeiler für die Erhaltung und das Management von jeder Tierpopulation. Das Ziel dieser Aktion ist es ein großflächiges, optimiertes Schema für das Monitoring der Bärenpopulation im gesamten Projektgebiet.

Das Sammeln genetischen Materials von Braunbären ist von allen teilnehmenden Ländern vorgesehen. Die Probensammlung wird mittels nicht-invasiver Methoden durchgeführt und zwar im Kern des Ausbreitungsgebietes der Braunbären in Slowenien und Kroatien. Zusätzlich werden ganzjährig Proben in der sogenannten Ausbreitungszone, dem nord-westlichen Teil des Untersuchungsgebietes, gesammelt (Westslowenien, Italien, Österreich).

Es werden alle Methoden zur Populationsgrößenschätzung mit der derzeit zuverlässigsten – der Populationsschätzung mittels genetischen Probenmaterial -verglichen, um einen Vorschlag zu erarbeiten bezüglich des kosteneffektivsten Monitoringschemas, welches angewandt werden kann, wenn teurere und präzisere Methoden nicht zur Verfügung stehen.

2015 Annual population status report for brown bear in Northern Dinaric Mountains and Eastern Alps (Action C.5)