AKTION E.5 –Medienarbeit

Regelmäßige Kommunikation mit den Medien stellt sicher, dass alle relevanten Informationen über Projektaktivitäten und die erzielten Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Das gewährleistet, dass die Öffentlichkeit über Möglichkeiten zu einer friedlichen Koexistenz mit Bären und wie man Mensch-Bär Konflikte verhindern kann, informiert ist (siehe auch Aktion C.3).

Das Ziel dieser Aktion ist es objektive und akkurate Informationen über Bären und das Bärenmanagement in den Medien sicherzustellen. Während des Projektes werden wir regelmäßig die Öffentlichkeit über die Aktionen im Projekt informieren und Bärenschutz sowie das Zusammenleben von Bären und Menschen fördern. Regelmäßige Presseaussendungen (zumindest 6x pro Jahr) und Pressekonferenzen (mind. 4) bezüglich aller Hauptereignisse in Anbetracht der Projektumsetzungen werden organisiert. Wichtige Artikel über Bären, Prävention von Mensch-Bär Konflikten, Projektaktivitäten und Ergebnisse des Projekts werden in Informationsblättern und Webseiten auf nationaler, kommunaler und lokaler Ebene zur Verfügung gestellt. Dies geschieht mindestens drei Mal jährlich über den gesamten Projektzeitraum.

Bestimmte Artikel werden sich Themen der Ökologie, Geschichte und dem derzeitigen Erhaltungszustand der Bärenpopulation , als auch dem Verhalten von Bären, Anleitungen wie man Mensch-Bären Konflikte vermeidet oder welches Verhalten man zeigen soll im Falle einer Bärensichtung und ein besseres Zusammenleben, einschließlich der Ergebnisse aus den Aktionen A.6 und C.4, widmen.