AKTION F.2 – Zusammenarbeit mit anderen LIFE und /oder nicht-LIFE Projekten

Um die Verbreitung und den Austausch von neuem Wissen und Erfahrungen aus anderen ähnlichen Projekten sicher zu stellen, werden vier internationale Themenworkshops organisiert, aus denen best-practice-Richtlinien zu folgenden Themen erarbeitet werden:

(1) Nutzung von Molekulargenetik im Braunbärschutz und -management

(2) Der Wert von Bären und wie dieser die soziale Tragekapazität beeinflusst

(3) Prävention von Mensch- Bär-Konflikten

(4) Bärenfütterungen: Vor- und Nachteile

Zwei Reisen zu den Projekten LIFE08 NAT/RO/000500 und LIFE07 NAT/IT/ zum Erfahrungsaustausch werden organisiert. Während des letzten Jahres der Projektlaufzeit wird eine internationale dreitägige Konferenz zu diesen Themen organisiert. Hiervon werden zwei Tage für Präsentationen angedacht sein und ein Tag für eine Exkursion. Spezielle Aufmerksamkeit gilt der Teilnahme von Experten aus Ländern, die mit uns die Bärenpopulation teilen, allerdings nicht an diesem Projekt teilnehmen (Balkanländer).